Motion Sickness Exercise im Josephs

Collagebild aus dem Schwindeltagebuch
Angela Stiegler mit Shila Rastizadeh, Schwindeltagebuch, 2021-2022, Collage mit Fotos, Sticker, Glitzerkleber © VG-Bild Kunst, Bonn 2022

Das LEONARDO-Projekt MOTION SICKNESS EXERCISE kann ab dem 21. Mai erstmals im JOSEPHS – Das Offene Innovationslabor erprobt werden. In der Übungsreihe zur Reisekrankheit können Besucher:innen mithilfe ihrer Atmung durch virtuelle Welten steuern. Das Übungsformat der Künstlerin Angela Stiegler erforscht das Potential von Gefühlen des Schwindels.

Motion Sickness Exercise nimmt die Schwachstelle der Virtual-Reality-Technologie zum Anlass, körperliche Zustände zu verhandeln: sickness – wellness – madness. Ein Problem, das in VR im Zusammenhang mit Bewegung auftritt, ist eine Form von Schwindelgefühl, die durch eine Diskrepanz zwischen der Bewegung des eigenen Körpers und der visualisierten Umgebung entsteht. Die Nutzung von Virtual Reality wird in dieser künstlerisch geleiteten Untersuchung dazu verwendet, den menschlichen Körper über die Grenzen normativer Denkweisen hinaus zu betrachten.

MOTION SICKNESS EXERCISE ist ein Projekt von Angela Stiegler mit Shila Rastizadeh, Prof. Timo Götzelmann, Prof. Susanne Kühn, Pascal Karg und Julia Swoboda.

Die Installation kann zwischen dem 21. Mai und dem 04. Juni 2022 zu den Öffnungszeiten des JOSEPHS erprobt werden.

Sonderöffnung: 21. Mai, 18-24 Uhr zur Langen Nacht der Wissenschaften

Meet the Artist – Gespräch mit den Projektbeteiligten Angela Stiegler und Shila Rastizadeh am 25. Mai von 17-19 Uhr

JOSEPHS – Das Offene Innovationslabor
Augustinerstraße 19
90403 Nürnberg