Motion Sickness Exercise

MOTION SICKNESS EXERCISE nimmt die Schwachstelle der Virtual-Reality-Technologie zum Anlass, körperliche Zustände zu verhandeln: sickness – wellness – madness. Ein Problem, das in VR im Zusammenhang mit Bewegung auftritt, ist eine Form von Schwindelgefühl, die durch eine Diskrepanz zwischen der Bewegung des eigenen Körpers und der visualisierten Umgebung entsteht. Die Nutzung von Virtual Reality soll in dieser künstlerisch geleiteten Untersuchung dazu verwendet werden, den menschlichen Körper über die Grenzen normativer Denkweisen hinaus zu führen.

Angela Stiegler testet Google Earth in VR im Liegen, Foto: Shila Rastizadeh

In einer Gesellschaft, die auf kontinuierlichen Fortschritt baut, soll die konventionelle Auffassung von Körpern hinterfragt werden. MOTION SICKNESS EXERCISE erkundet Bewegung und Mobilität im Sinne einer funktionalen Diversität.* Es wird eine Steuerung entwickelt, die Bewegung im virtuellen Raum durch den Atem lenkt. Anhand von verschiedenen Übungen wird Wissenserweiterung durch den Körper als Innovationsform erprobt. In diesem Übungsformat der Künstlerin Angela Stiegler in Zusammenarbeit mit Shila Rastizadeh, Prof. Dr. Timo Götzelmann, Prof. Susanne Kühn und in Kooperation mit dem Museum Brandhorst wird das Potential von Gefühlen des Schwindels erforscht.

VR Space Float, Angela Stiegler mit VR-Brille im Isolationtank, Foto: Shila Rastizadeh



* Funktional Diversity / Funktionale Diversität ist ein politisch und gesellschaftlich korrekter Begriff für besondere Bedürfnisse, Behinderung, Beeinträchtigung und Handicap, der in Spanien seit 2005 auf Initiative der direkt Betroffenen in wissenschaftlichen Texten verwendet wird. (Romañach/Lobato, 2005)

Projektbeteiligte:

  • Angela Stiegler

    Akademie der Bildenden Künste Nürnberg, Künstlerische Mitarbeiterin, Projektleitung

  • Shila Rastizadeh

    Technische Hochschule Nürnberg, Fakultät Elektro- und Feinwerkmechanik, Wissenschaftliche Hilfskraft

  • Prof. Dr. Timo Götzelmann

    Technische Hochschule Nürnberg, Fakultät Informatik, Mensch-Computer Interaktion

  • Prof. Susanne Kühn

    Akademie der Bildenden Künste Nürnberg, Freie Malerei

Kooperationspartner*innen:

  • Patrizia Dander

    Museum Brandhorst München, Leitende Kuratorin

  • Franziska Linhardt

    Museum Brandhorst München, Wissenschaftliche Mitarbeiterin