Virtuelle Realitäten in der Kunst – Künstlerisches Arbeiten mit VR/ AR

25.02.2021

Der Umgang mit der Realität als Abbild unserer Welt wird seit jeher in der Kunst verhandelt. Die fortschreitenden Entwicklungen der Technologie führen zu einer Ausdehnung der Wahrnehmung ins Virtuelle. Virtual-Reality-Anwendungen durchdringen mittlerweile jegliche Bereiche über die Gaming-Branche hinaus und kommen in Industrie und Forschung zum Einsatz. In der Kunst erweitern sie als Technik das Spektrum künstlerischer Ausdrucksweisen: Die Möglichkeiten des bewegten Bildes haben sich zu einer Bewegung und Navigation der Rezi­pi­ent*innen im Bildraum selbst verändert, wobei die Außenwelt in den Hintergrund rückt oder sogar zu verschwinden scheint. Auch und vielleicht vor allem auch deshalb experimentieren Künst­le­r*innen mit diesen neuen Möglich­kei­tsräumen von VR/AR und hinterfragen die Praktiken dieser immersiven Technologien.

Virtuelle Realitäten in der Kunst – Künstlerisches Arbeiten mit VR/AR
Online-Vortrag & Gespräch
25. März 2021, 17 Uhr

Installationsansicht, Paul McCarthy, C.S.S.C. Coach Stage Stage Coach VR experiment Mary and Eve, Art Basel Unlimited, Basel, Schweiz, Courtesy the artist, Hauser & Wirth, Xavier Hufkens
© Paul McCarthy and Khora Contemporary


In dem Vortrag zeigt Khora Contemporary auf, welche Möglichkeiten VR und AR für die künstlerische Produktion bereithalten. Von der inhaltlichen Konzeptionsphase über die technische Umsetzung bis hin zur installativen Ausstellungssituation gibt Khora Contemporary Einblicke in die Zusammenarbeit mit internationalen Künstler*innen. Im Fokus steht u.a. der US-amerikanische Künstler Paul McCarthy (*1945), der vor allem durch seine provokativen Performances und Skulpturen bekannt ist. Mit „C.S.S.C. Coach Stage Stage Coach VR experiment Mary and Eve“ (2017) schuf er erstmals eine virtuelle Skulptur.

Khora Contemporary ist eine international agierende Firma, die sich der VR-Kunstproduktion verschrieben hat. Die Firma wurde gegründet, um eine Brücke zwischen Künstler*innen und VR-Entwickler*innen zu schlagen. Sie unterstützt Künstler*innen dabei, virtuelle Visionen zu entwickeln und die Möglichkeiten dieser Technologie zu erforschen. 
Khora Contemporary arbeitet mit renommierten Künstler*innen wie Yu Hong, Christian Lemmerz, Paul McCarthy oder Tony Oursler zusammen und ist mit ihren Produktionen u.a. in der Art Basel Hong Kong, der Venedig Biennale und der Faurschou Foundation Peking vertreten.

Die Veranstaltung wird als digitale Zoomkonferenz stattfinden.
Über diesen Link gelangen Sie zur Veranstaltung.

Paul McCarthy, C.S.S.C. Coach Stage Stage Coach VR experiment Mary and Eve, 2017
© Paul McCarthy and Khora Contemporary
Courtesy of the artist, Hauser & Wirth, Xavier Hufkens and Khora Contemporary
Tags:

One thought on “Virtuelle Realitäten in der Kunst – Künstlerisches Arbeiten mit VR/ AR”

Comments are closed.