Open Call für Lehrende und Studierende

Unterstützt werden neue oder bereits laufende Projekte, die sich auf vielfältige Weise mit Fragestellungen im Themenfeld Nachhaltigkeit auseinandersetzen, sowie deren Sichtbarmachung. Vorhaben, die den Dialog mit Bürger*innen oder die Interaktion mit externen Einrichtungen in ihre Arbeit einbeziehen, werden bevorzugt gefördert.

Faster Forward – Wege in eine nachhaltige Zukunft

Bereits jetzt stellen Veränderungen mit absehbaren negativen Auswirkungen uns Menschen vor große Herausforderungen. Die Zukunft, in der diese spür- und sichtbar werden, rückt immer näher. Zu diesen Herausforderungen gehört nicht allein die Klimakrise, auch das Artensterben, soziale Ungleichheit und Missstände in Wirtschaft, Wohnen, Verkehr, Ernährung und Bildung verlangen nach neuen Lösungen und Perspektiven. Bereits 2012 formulierten die UN-Mitgliedsstaaten 17 globale Ziele für eine nachhaltige Entwicklung (siehe: 17 Ziele für Nachhaltige Entwicklung). Zu ihrer Realisierung ist ein aktives und entschiedenes Handeln aller Bereiche der Gesellschaft dringend erforderlich.

Die Geschwindigkeit jedoch, in der Veränderungen und Entwicklungen passieren, ist entscheidend zu langsam. Um die Nachhaltigkeitsziele zu erreichen, müssen wir schneller vorankommen – FASTER FORWARD.

Zu den notwendigen politischen, wirtschaftlichen, gesellschaftlichen, technologischen und (sozio-)kulturellen Transformationsprozessen leisten Hochschulen einen unverzichtbaren Beitrag: Sei es durch Forschung, künstlerische und wissenschaftliche Auseinandersetzung oder das Aufzeigen von Handlungsmöglichkeiten. LEONARDO fördert Ideen, die diese Transformation anstoßen, begleiten und in Perspektive setzen, sowie ihre öffentliche Sichtbarkeit und Darstellung.

Gegenstand der Förderung

Die Förderung durch FASTER FORWARD ist in zwei Module gegliedert. Die Antragsteller*innen können eine Modulvariante wählen, aber auch eine Kombination beantragen. Ziel des Open Calls ist es, die öffentliche Sichtbarkeit von wissenschaftlichen und künstlerischen Beiträgen zu Themen der Nachhaltigkeit zu erhöhen und den Dialog mit der Gesellschaft zu fördern.

Modul 1: Projektförderung

Einzelpersonen oder Gruppen können die Förderung von Projekten beantragen, die im Rahmen des Förderzeitraums umgesetzt werden. Diese können im Bereich Lehre, Forschung oder künstlerische Auseinandersetzung verankert sein. Inhaltlich sollen die Vorhaben Bezug zu einem oder mehreren der UN-Nachhaltigkeitsziele nehmen. Elementar für die Unterstützung ist außerdem ein Transfer- oder Öffentlichkeitscharakter. Zudem können zur Umsetzung des Projektvorhabens die LEONARDO Labs genutzt werden (siehe: Analog- und Digitalwerkstatt, XR-Labor und Tonstudio)

Modul 2: Förderung von Öffentlichkeitsarbeit & Dokumentation

Innerhalb von Modul 2 kann zwischen Option a und b gewählt werden. Diese können kombiniert oder einzeln beantragt werden.

2a: Unterstützung bei der Öffentlichkeitsarbeit von Projekten

Für hier beantragte, bereits laufende oder abgeschlossene Projekte kann im Rahmen von FASTER FORWARD Unterstützung für eine gezielte Öffentlichkeitsarbeit beantragt werden. Möglich sind Formate der Wissenschaftskommunikation, des Transfermarketings und/oder projekt- und fachspezifische Dokumentationen.

Gefördert werden etwa die Realisierung von Medienproduktionen (Video-, Audio- und Fotodokumentationen), Print- und Online-Publikationen, Beratung und Konzeption bei Social-Media- und anderen Marketing-Kampagnen oder der Pressearbeit.

Die Koordination erfolgt über LEONARDO in Abstimmung mit den Kommunikationsabteilungen der TH Nürnberg, der Akademie der Bildenden Künste Nürnberg und der Hochschule für Musik Nürnberg.

2b: Förderung der individuellen Umsetzung von Publikationen, Ausstellungen, Projektdokumentationen und Öffentlichkeitsarbeit

Für hier beantragte, bereits laufende oder abgeschlossene Projekte können im Rahmen von FASTER FORWARD Fördermittel für eine gezielte Veröffentlichung, Dokumentation oder Medienkampagne beantragt werden, die von den Antragsteller*innen selbständig produziert oder realisiert wird.

Fördersummen

  • Projekte von Forschenden/Lehrenden: bis zu 20.000 Euro (für Personalmittel, Studentische Hilfskräfte und Sachmittel)
  • Projekte von Studierenden: bis zu 2.500 Euro (für Sachmittel)

Antragsberechtigte

  • Lehrende, Forschende und wissenschaftliche und künstlerische Mitarbeiter*innen der Technischen Hochschule Nürnberg, der Akademie der Bildenden Künste Nürnberg und der Hochschule für Musik Nürnberg
  • Studierende der Technischen Hochschule Nürnberg, der Akademie der Bildenden Künste Nürnberg und der Hochschule für Musik Nürnberg

Antragsformular:

Bewerbung bis 15. März 2022
Förderzeitraum: 1. April bis 30. September 2022

    Kontaktdaten – Antragsteller*in:

    Projektinformationen:


    Modul 1: Projektförderung


    Modul 2: Öffentlichkeitsarbeit und Kommunikation



    Budgetplanung:


    Datei-Upload:

    Gerne können Dateien mit zusätzlichem Material oder der Budgetkalkulation angefügt werden.
    (Max. 5MB)


    Sollten Sie Fragen zum Open Call haben, freuen wir uns, von Ihnen zu hören:

    Email: leonardo@th-nuernberg.de
    Telefon: +49 911 5880 3400
    Mobil: + 49 173 2171432