Fachkonferenz AR / VR

15.01.2021

Fachkonferenz zu „Virtual Reality“ und „Augmented Reality“

VR, kurz für „Virtual Reality“, und AR, kurz für „Augmented Reality“, sind allgegenwärtig. Die Anwendungen lassen die Nutzer*innen in virtuelle Welten eintauchen – den Einsatzmöglichkeiten sind dabei keine Grenzen gesetzt, egal ob Industrie, Forschung, Kunst oder Freizeit. XR-Technologien sind bereits in allen Wirtschafts- und Gesellschaftsbereichen angekommen.

Als forschungsstarke und praxisorientierte Hochschule mit exzellent ausgestatteten Laboren und Werkstätten bearbeitet die Technische Hochschule Nürnberg relevante Forschungsfragen zum Thema VR/AR und erarbeitet in richtungsweisenden Innovationsprojekten wertvolle Lösungen in ganz verschiedenen Anwendungsgebieten. Um diese Forschungsarbeit sichtbar zu machen und die Vernetzung zwischen der Technischen Hochschule Nürnberg und den regionalen Firmen zu stärken, wird am Mittwoch, den 10. Februar 2021 zum ersten Mal das „Innovationsforum VR/AR – Eine virtuelle Fachkonferenz zu XR-Anwendungen an der Technischen Hochschule Nürnberg“ stattfinden. Die wissenschaftliche Leitung der Veranstaltung hat Prof. Dr. Patrick Harms, Professur Usability, Fakultät Elektro-, Feinwerk- und Informationstechnik.

Im Gegensatz zu anderen Veranstaltungen zum Thema VR/AR geht es nicht um die Präsentation fertiger Produktlösungen. Es soll vielmehr ein Forum für Diskussionen zwischen Wissenschaftler*innen der TH Nürnberg und Expert*innen (über-)regionaler Firmen entstehen, das die Herausforderungen und Potenziale der XR-Technologien in den Fokus rückt. Dabei dienen kurze Impulsvorträge aus den Bereichen Industrie, Gesellschaft, Design und Bildung als Absprungpunkte: Das Aufzeigen gemeinsamer technischer Herausforderungen und offener Fragestellungen macht Schnittstellen sichtbar, so dass in den anschließenden virtuellen Diskussionsrunden eine gemeinsame Lösungsfindung angestoßen wird. Wir diskutieren gemeinsam über Forschungsleerstellen, zeigen Potenziale auf, schaffen Sichtbarkeit für Kompetenzen und vernetzen uns.

Die virtuelle Konferenz richtet sich an wissenschaftliche Mitarbeiter*innen, Professor*innen, XR-Expert*innen und XR-Enthusiast*innen ist aber auch für alle Interessierte offen, die einen Einblick in die Forschung der Technischen Hochschule Nürnberg und das anwendungsorientierte Arbeiten mit VR/XR bekommen möchten. Das Themenspektrum ist breit gefächert: Es werden Projekte und Forschungsgebiete aus den Bereichen Industrie, Gesellschaft, Design und Bildung präsentiert.

Agenda:

Hier finden Sie die Agenda der Konferenz mit den detaillierten Informationen zu den Vorträgen sowie den Kontaktdaten der Beitragenden als PDF-Dokument zum Download.

Aufzeichnung:


Die Veranstaltung wird unterstützt durch den XR HUB Nürnberg, eine Initiative zur Stärkung des Medien- und Wirtschaftsstandorts Bayern des Bayerischen Staatsministeriums für Digitales.

Ankündigung

Am 25. März widmet sich ein weiteres Panel dem Thema VR/AR. Hier stehen künstlerische Auseinandersetzungen und ethische Fragestellungen zu virtuellen Realitäten im Vordergrund. Weitere Informationen folgen in Kürze.

Gäste: u.a. Sidsel Meineche Hansen (Künstlerin), Khora Contemporary

Tags: